advertorial
NETSYNO Software GmbH
NETSYNO Software GmbH

3G am Arbeitsplatz einfach umsetzen mit der digitalen Test- und Impfdokumentation TIDO by NETSYNO

3 G Arbeitsplatz

Am 18. November hat der Deutsche Bundestag die Änderung des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze beschlossen, welche arbeitsrechtliche und arbeitsschutzrechtliche Regelungen sowie Unterstützungsleistungen vorsehen. Die Regelungen sollen dazu beitragen, die akute vierte Infektionswelle möglichst schnell zu brechen und das allgemeine Infektionsgeschehen in Deutschland effizient einzudämmen, so heißt es seitens des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Dafür müssen auch am Arbeitsplatz mögliche Infektionsketten wirksam unterbrochen werden.

Digitale Einlasskontrolle für Betriebe, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

Seit dem 24. November (bis zum 19. März 2022) gilt also die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Das bedeutet, Mitarbeiter:innen müssen geimpft, genesen oder getestet sein, wenn sie am Arbeitsplatz erscheinen und die entsprechenden Nachweise müssen vom jeweiligen Arbeitgeber dokumentiert werden. Mit der digitalen Test- und Impfdokumentation TIDO von der NETSYNO Software GmbH wird eine sichere und lückenlose Dokumentation für die ordnungsgemäße Durchführung der betrieblichen Zugangskontrollen gewährleistet. Das spart neben Papier auch Verwaltungszeit: Die reibungslosen Abläufe von TIDO schaffen wieder Freiräume, um sich der eigentlichen Arbeit in Betrieben und Einrichtungen zu widmen.

Mit TIDO kann die Einlasskontrolle für Mitarbeiter:innen einfach und digital unterstützt werden. Vor dem Betreten der Arbeitsstätte wird der digitale Impf- oder Testnachweis in der Corona-Warn-App der jeweiligen Person mit TIDO eingescannt. Der TIDO-Scanner läuft unkompliziert auf einem mobilen Endgerät per Kamera und kann direkt über den Browser aufgerufen werden.

Die Mitarbeiterdaten werden mit dem Nachweis tagesaktuell dokumentiert und gespeichert. Über einfache Übersichten beziehungsweise Dashboards können die Anwesenheit und der Impf- oder Testnachweis der Mitarbeiter:innen nachvollzogen und verwaltet werden. Die unkomplizierte Handhabung und die intuitive Bedienung führen sicher durch den Check-in- und Dokumentationsprozess und ermöglichen einen Einsatz in Betrieben aller Größen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Eine einfach zu bedienende Lösung zum fairen Preis

TIDO erfüllt die Vorgaben, die aus dem neuen Infektionsschutz-
gesetz zur ordnungsgemäßen Durchführung der betrieblichen Zugangskontrollen hervorgehen wie beispielsweise eine sichere Speicherung und Verarbeitung der Daten auf deutschen Servern gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Um Zugriff auf die webbasierte Softwarelösung TIDO zu haben, genügt ein Internetzugang (wie zum Beispiel WLAN oder mobiles Internet) sowie ein gängiges mobiles Endgerät. Der Zugriff auf die App erfolgt über den Browser des Endgeräts, sodass keine Software-Installation notwendig ist.

TIDO wurde auf Basis der Schnelltest-Straße by NETSYNO entwickelt, mit der bereits über drei Millionen Schnelltests abgewickelt und dokumentiert wurden. Die App wurde mit Experten aus der Praxis entwickelt und kann an die speziellen Bedürfnisse jeder Einrichtung angepasst und auf Wunsch auch an bestehende Systeme angebunden werden. Auch das unkomplizierte Preissystem erleichtert die Kalkulation: Die Kosten für TIDO betragen zehn Cent pro Check-in-Vorgang für kleine bis mittelständische Unternehmen. Konzerne und Großunternehmen werden auf Anfrage gern individuell beraten.

Mehr über die NETSYNO Software GmbH

Die NETSYNO Software GmbH ist ein mittelständisches Software-Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe und einem weiteren Standort im bulgarischen Plovdiv, das seit über zehn Jahren Software-Projekte und -Produkte auf Basis von Webtechnologien entwickelt. Das Unternehmen bietet Kunden bei Digitalisierungs- oder Software-Projekten umfassende Unterstützung an und stellt bei der Software-Entwicklung sowie der Beratung stets den Menschen und den Nutzen der Software für die individuellen Ziele des Kunden in den Mittelpunkt. Zu den Kunden zählen sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Global Player wie zum Beispiel Daimler, dm
Drogeriemarkt, STIHL und öffentliche Einrichtungen wie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft oder das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).