advertorial

Apps für Unternehmen: Entwicklung mit Herausforderungen verbunden

Apps für Unternehmen

Smartphones und Apps eröffnen Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten für neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle. Im Prinzip können die Apps dabei durch das Unternehmen selbst oder aber mit Hilfe eines Partners entwickelt werden. Beides hat Vor- und Nachteile. Die Arbeit mit einem Partner erfordert ein hohes Maß an Vertrauen in dessen Kompetenz – wird ihm doch oft eine geschäftskritische Aufgabe übergeben. Was bei der Entwicklung von Apps für Unternehmen zu beachten ist, beschreibt dieser Artikel.

Interne und externe Apps für Unternehmen

Nach außen gerichtete B2C- oder B2B-Anwendungen können ein wesentliches Element für ein neues Geschäftsmodell und Angebot sein (zum Beispiel Carsharing oder flexible Versicherungen), neue Services zu vorhandenen Produkten hinzufügen (zum Beispiel begleitende App zu einer elektrischen Zahnbürste oder einem Auto) oder aber ein existierendes Angebot viel kundenfreundlicher gestalten (zum Beispiel Lieferdienste oder die mobile Bordkarte). Mittlerweile wird aber auch immer mehr das Potenzial von Apps für den internen Einsatz in Unternehmen erkannt, sodass Apps für Mitarbeiter, Bestellprozesse, Compliancy und vieles mehr erfolgreich umgesetzt werden.

Apps für Unternehmen: Einbindung in vorhandene Infrastruktur

Erfolgskritisch bei Apps für Unternehmen ist oft die Einbindung der Lösung in das Backend, das Tech-Stack und die Infrastruktur des Unternehmens. Hier gilt es, gleich zu Beginn des Projekts und gegebenenfalls parallel zu einem UX/UI Stream die Systemarchitektur gemeinsam abzustimmen und zu definieren. Hier sollte bereits mit Weitsicht die Roadmap des geplanten Dienstes, aber auch die weiteren Ziele und Kompetenzen des Unternehmens und deren Infrastruktur berücksichtigt werden.

Zu der grundsätzlichen Anforderung ausgereifter QA-Prozesse benötigen Entwickler von IoT-Apps für Unternehmen auch ein eigenes Testlabor, um bei Bedarf auch selbst neue Firmware-Versionen auf Prototypen "flashen" zu können.

User Experience, Geschäftsziele und Technologie

Durch den oft technischen Fokus bei Apps für Unternehmen kommt außerdem häufig der Bedienkomfort zu kurz. Leistungsstarke Agenturen, die Apps für Unternehmen entwickeln, verlieren diesen wichtigen Faktor nicht aus den Augen. Vielmehr realisieren sie trotz aller technologischen Herausforderungen von Beginn an eine hervorragende User Experience – denn ohne sie wird jedes Projekt nicht erfolgreich werden können. Geschäftszweck, Nutzererfahrung und Technologie gilt es also in eine Symbiose zu bringen. Ein geeigneter Partner kann Unternehmen in allen drei Bereichen unterstützen.

Spezialisierte Agentur kommt aus Berlin

Einer der führenden Anbieter, der all die oben skizzierten Anforderungen erfüllt, ist die Nodes Agency Germany GmbH. Das erfahrene Team hat bereits zahlreiche Apps und Plattformen für Unternehmen verschiedener Branchen mit mehreren Millionen von Nutzern weltweit entwickelt.

Zu den Kunden von Nodes Agency Germany zählen namhafte Unternehmen wie HanseMerkur, Swiss Krono Group und der Deutsche Bundeswehrverband. Außerdem unterstützt der Anbieter die R&D-Abteilung eines weltweit führenden Herstellers von intelligenten, per BLE verbundenen Zahnbürsten.

Durch die Zugehörigkeit zur Monstarlab Gruppe mit Hauptsitz in Tokio/Japan kann Nodes auch bei der Internationalisierung helfen, um die App auch für unterschiedliche Märkte wie zum Beispiel China anzupassen.