advertorial
Goodpatch GmbH
Goodpatch GmbH

AR/VR-Entwicklung - virtuell trifft real

AR VR Entwicklung

Augmented und Virtual Reality sind längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern betreffen die Gegenwart. Laut einer aktuellen Studie bieten die innovativen Technologien attraktive wirtschaftliche Vorteile. Profitieren können nahezu alle Branchen - von effizienteren Abläufen wie auch einer veränderten Art des Miteinanders.

Mit allen Sinnen digital erleben

Durch die Entwicklung von Augmented (AR) und Virtual (VR) Reality und deren Einbindung in digitale Prozesse wird die reale Welt mit Informationen bestückt, die alle Sinne ansprechen. Während bei AR die reale Welt durch die Einblendung zusätzlicher Daten erweitert wird, geht VR noch einen Schritt weiter und "entführt" den Nutzer in eine digitale 3D-Welt, in der er Dinge mit Augen und Ohren wahrnehmen und sogar ertasten kann. Die AR lässt sich direkt an Smartphone oder Tablet erleben, VR benötigt Hilfsmittel wie zum Beispiel eine VR-Brille oder einen VR-Anzug für ein 360-Grad-Erlebnis.

Insbesondere in der Industrie kommen VR-Anwendungen verstärkt zum Einsatz, zum Beispiel für Trainingssimulationen, als Produktkonfiguratoren oder für virtuelle Präsentationen von Produkten. Im Marketing bietet AR immersive Erlebnisse, zum Beispiel indem der Nutzer ein reales Produkt mit der Smartphone-Kamera einscannt und anschließend spezifische Informationen oder Hilfestellungen erhält.

Einsatzmöglichkeiten der AR/VR-Entwicklung

Der Einsatz der virtuellen Technologien bringt in vielen Bereichen Vorteile und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten zum Wissenstransfer, im Kundenservice, für Schulungen, im Vertrieb wie auch im Marketing. So wird die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen erleichtert. Menschen treffen sich in virtuellen Umgebungen - so nutzt zum Beispiel die Automobilindustrie diese Möglichkeiten bereits jetzt, um Entwicklungszeiten deutlich zu reduzieren. Im Gesundheitssektor kommen AR und VR bei der Ausbildung zum Einsatz, indem Szenarien und Umgebungen generiert werden. Produktentwickler können mit Virtual Reality zukunftsweisende Produkte ohne Materialaufwand testen. Im Marketing schließlich ermöglicht der Einsatz von AR/VR-Entwicklungen dem Kunden Werbung zum Anfassen, Produkte und Prozesse werden virtuell erlebbar gemacht.

Mit Goodpatch in die virtuelle Zukunft starten

Die Goodpatch GmbH hat sich als Experte für die AR/VR-Entwicklung positioniert und unterstützt Unternehmen dabei, sich mit neuen Technologien wertvolle Wettbewerbsvorteile zu sichern. Als Virtuality-Entwickler zeigt der Anbieter Lösungen auf, um durch die virtuelle Darstellung Zeit- und Kostenaufwand zu reduzieren und mit der Industrie 4.0 Schritt zu halten. Dabei arbeiten die Spezialisten mit neuestem Studio-Know-how in den Bereichen Augmented, Virtual und Extended Reality mit moderner Hardware und nutzen Eye Tracking, Hand Tracking oder Voice Recognition. Dabei entstehen individuelle Lösungen für große Firmen, KMU und Start-ups.

Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: Ob Training, Events und Messen, Automotive, Gaming, Architektur oder Datenvisualisierung - die Technologien der Zukunft werden bedarfsgerecht angepasst. Dazu nutzt die Digital-Agentur aus Berlin zum Beispiel Unity 3D als leistungsfähige und flexible Laufzeit- und Umwicklungsumgebung. Für einen ersten Einstieg in die neue virtuelle Realität ist die Agentur der ideale Ansprechpartner mit Workshops, Brainstormings und der Möglichkeit, erste Tests über Demo-Versionen durchzuführen.