advertorial
Weisig Maschinenbau GmbH
Weisig Maschinenbau GmbH

Zwischen Arbeitsraum und Lebenstraum - der Bauwagen

Bauwagen

Es gibt wohl kaum ein Gefährt, das so vielseitig einsetzbar ist wie ein Bauwagen. Er ist nicht nur ein praktischer Unterschlupf auf Rädern, sondern erweckt bei manch einem auch lang gehegte Träume. Welche Modelle es gibt und für welche Einsatzbereiche sie sich eignen, wird im Folgenden erklärt.

Der Bauwagen: Arten und Einsatzbereiche

Vielerorts werden Bauwagen benötigt. Die rollenden Häuschen können flexibel eingerichtet werden und kommen häufig als Tagesunterkünfte auf Baustellen zum Einsatz. Als mobile Unterkunft dienen sie beispielsweise als Pausenraum, sind jedoch entsprechend umgestaltet auch als Baubüro, Gerätelager und Sanitärraum geeignet.

Neben der technischen Ausführung als Langsamläufer (25 km/h) sind Bauwagen auch als Schnellläufer bis 80 beziehungsweise 100 km/h erhältlich. Diese Modelle lassen sich leicht von einem Einsatzort zum nächsten auf der eigenen Achse transportieren.

Privatkunden wiederum schätzen vielmehr die Möglichkeiten der individuellen Gestaltung ihrer Bauwagen. Diese sind meist als sogenannte Langsamläufer bis 25 km/h zugelassen und werden beispielsweise als Minihäuschen für den Garten gern gekauft. In der Schnellläuferausführung bis 80 beziehungsweise 100 km/h können sie durchaus als Reisewagen von Abenteuerlustigen überall hin mitgenommen werden.

Wo kaufe ich einen Bauwagen?

Gebrauchte Bauwagen finden Interessierte auf gängigen Marktplätzen im Internet. Auch wenn die Preise günstig erscheinen, können versteckte Mängel oder eine fehlende Garantie später zum Problem werden. Gerade mit Blick auf die Nutzung im Kindergartenbereich oder im beruflichen Alltag sollte ein Bauwagen-Modell verantwortungsvoll eingekauft werden, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wer einen qualitativ hochwertigen, neuen Bauwagen sucht, ist bei der Weiro Weisig Maschinenbau GmbH richtig. Das niedersächsische Unternehmen blickt auf nunmehr 70 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte zurück und ist ein gefragter Fachhändler für diese vielseitig einsetzbaren Produkte. Neben Bauwagen vertreibt das Unternehmen Sanitärwagen, Raumcontainer sowie Bitumenspritzmaschinen, alles made in Germany. Ein hoher Qualitätsstandard zeichnet die Produkte der WEIRO®-Serie aus.

Der Bauwagen als rollender Waldkindergarten oder Gartenhäuschen

Ein Bauwagen erinnert viele an fahrende Zirkusartisten und lässt Sehnsucht und Abenteuerlust aufkommen. Auch als Rückzugsort im Garten nutzen ihn viele Menschen gern. Schließlich bietet er unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Ein eigener Farbanstrich, dekorative Elemente und eine einzigartige Inneneinrichtung können ein Ausdruck der Individualität sein. Sich ein gemütliches Plätzchen samt Verandabereich mit Rattansesseln und Lieblingspflanzen im Freien zu schaffen, ist hier mühelos möglich.

Bauwagen werden derzeit ebenfalls häufig in Waldkindergärten genutzt. Die Firma WEIRO unterstützt die naturverbundene Kinderpädagogik mit ihren Modellen. Von der kindgerechten Treppenanlage über das Handschuhrost bis hin zu den praktischen Regalfächern und dem kindersicheren Herd ist alles mit Weitsicht und Liebe fürs Detail durchdesignt.

Wer ein Gartenhäuschen hinter dem Haus aufstellt, sollte sich in jedem Fall über die behördlichen Regelungen informieren, die von Bundesland zu Bundesland variieren. Eine Baugenehmigung zu umgehen, indem man einen Bauwagen im Grünen aufstellt, ist in der Regel keine gute Idee. Baubehörden stufen sowohl Bauwagen als auch fest verankerte Gartenhäuser aus Beton, Holz oder Stein als Bauwerke ein. Daher ist mindestens eine Anmeldung und Duldung, häufig jedoch eine Baugenehmigung für die langfristige Aufstellung verbindlich. Ein Bauwagen muss darüber hinaus alle baulichen Vorgaben (Aussehen, Größe, Nutzungsart, Position) vorweisen, wie sie die Bebauungsordnung für ein Gartenhaus vorsieht.