advertorial

Modernes Cost Management erfordert Kostentransparenz und Automatisierung

Cost Management

Mit strategisch ausgerichteten Cost-Management-Prozessen können Unternehmen die Profitabilität ihrer Produkte und Services sicherstellen. Ohne Software-Unterstützung lässt sich dieses Ziel jedoch kaum erreichen. Wie geeignete Systeme aussehen können, zeigt dieser Artikel.

Modernes Cost Management erfordert intelligente Lösungen

Höchste Transparenz bei den Produktkosten im gesamten Produktlebenszyklus ist heute ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Gleichzeitig gilt es, Prozesse der Kostenschätzung und Angebotserstellung möglichst schlank sowie zeitsparend zu gestalten und Fehler in der Kalkulation zu minimieren. Denn das sorgt nicht nur für Kostengenauigkeit, sondern auch für Vertrauen in der Kundenbasis.

Vielen produzierenden Unternehmen gelingt es ohne einen konsequent gelebten Enterprise-Ansatz längst nicht mehr, die Voraussetzungen für mehr Profitabilität zu erfüllen. Es fehlt an Kostentransparenz, wenn mehrere Standorte, Abteilungen und Teams, die jeweils ein eigenes Kostenverständnis und verschiedene Zielvorgaben mitbringen, beteiligt sind. Zusätzlich führen abweichende Kalkulationsmechanismen und -Tools zu Verwirrung bei der Produktkostenrechnung. Wird die Datenbasis für die Kostenrechnung manuell zusammengestellt, kann es schnell passieren, dass überholte Daten in die Kalkulation einfließen oder relevante Informationen fehlen. Zudem sind die manuellen Dateneingaben fehleranfällig und Systembrüche sorgen für einen hohen, personellen Arbeitsaufwand.

Für Produktionsunternehmen muss es das Ziel sein, eine leistungsstarke Software für das Cost Management einzusetzen, die das Problem intransparenter Kostenstrukturen behebt. Ein Produkt dieser Art kommt vom Hersteller FACTON.

Software ermöglicht globales, standardisiertes Kostenmanagement

FACTON EPC Cost Management ist eine Software, die eine globale, unternehmensweit einheitliche und standortübergreifende Kalkulation von Produktkosten ermöglicht. Somit sind produzierende Unternehmen in der Lage, ihre Kalkulationsprozesse zu standardisieren. Sie greifen auf eine zentrales Kalkulationstool zurück, wodurch sie höchste Transparenz bei der Kalkulation, Analyse und Simulation ihrer Produktkosten erhalten - über alle Phasen des Produktlebenszyklus hinweg. Die Wirtschaftlichkeit von Produkten, Angeboten und Projekten lässt sich anhand von Kennzahlen jederzeit schnell bewerten und sicherstellen. Ebenso können Chancen und Risiken frühzeitig erkannt werden, um den Erfolg von morgen zu sichern.

Hebel für die Kostenoptimierung finden

FACTON EPC Cost Management besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten: einem standardisierten Kalkulationstool, einem Baustein für die Kostenanalyse und Simulation sowie speziellen Features für die Kostenoptimierung. Die Software unterstützt ein effizientes Portfoliomanagement, mit dem die richtigen Hebel zur Kostenoptimierung bei Produkten mit hohen Spezifikationen und hohen Kosten gesetzt werden können.