advertorial

Schulungen der DAFKA: Erfahrung der Teilnehmer ist durchweg positiv

Dafka Erfahrung

Viele erfolgreich geführte Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien setzen auf ein Kompetenzteam aus Steuerberatern beziehungsweise Rechtsanwälten sowie qualifizierten Mitarbeitern. Diese Mitarbeiter können gezielt dazu beitragen, Inhaber zu entlasten, und tragen damit zum Erfolg der Kanzlei bei. Doch dazu bedarf es Fachwissen, beispielsweise über Schulungen der DAFKA. Die Erfahrung einiger Kanzleien zeigt, wie sie durch die Teilnahme der Mitarbeiter an den Lehrgängen der Akademie profitieren können.

Weiterbildung für die Mitarbeiter

Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien sind auf qualifiziertes und zuverlässiges Personal angewiesen. Diese tragen im Idealfall dazu bei, dass Inhaber entlastet werden. Damit verbleibt ihnen mehr Zeit, sich auf ihr Kerngeschäft, in der Regel die Beratung der Mandanten, zu konzentrieren. Doch in der Praxis stehen viele Kanzleien vor dem Problem der Fluktuation. Mitarbeiter kommen und gehen und tragen damit nicht zu einem stabilen Geschäftsbetrieb bei.

Mit dem Zertifikationslehrgang Kanzlei-Pro Ebene begegnet die DAFKA (Deutsche Fachakademie für Personal- und Kanzleientwicklung) dieser Problematik.

Entlastung der Inhaber und Partner

Die DAFKA hat sich als erste Fachakademie im deutschsprachigen Raum auf dem Gebiet der Kanzlei- und Personalentwicklung von Kanzleien spezialisiert. Mitarbeiter von Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien erlangen über die DAFKA Erfahrungen und Fachwissen. Der Zertifikatslehrgang setzt dabei zielgerichtet auf Selbstverantwortung und die Selbstwirksamkeit der Mitarbeiter.

In einem zweistufigen Zertifikationslehrgang werden Mitarbeiter im Bereich der Personalentwicklung ausgebildet und damit in die Lage versetzt, Kanzleipartner und Inhaber zu entlasten und mehr Eigenverantwortung zu übernehmen. Das spiegelt sich laut der DAFKA in einer Zeitersparnis von 20 bis 30 Prozent wider. Diese Zeit können Inhaber gezielt für ihre Kanzlei nutzen, beispielsweise um Digitalisierungsprojekte in die Wege zu leiten oder die Positionierung der Kanzlei zu optimieren. Zugleich bleibt mehr Zeit für die Ausrichtung der Kanzleistrategie oder die Gestaltung der Produkt- und Dienstleistungen.

DAFKA-Erfahrung über die Wirksamkeit der Lehrgänge

Die gesamte Kanzleistruktur kann von mehr Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit profitieren. Die positiven Effekte können sich bis hin zur Mandantenbetreuung auswirken und stärken damit die Qualität und das Ansehen der Kanzlei. Die DAFKA-Erfahrungen der Vergangenheit scheinen dem Konzept der Akademie recht zu geben. Viele ehemalige Teilnehmer sprechen sich positiv über die Ausbildung und die Wirksamkeit aus.

Für eine Inhaberin und Partnerin einer renommierten Steuerkanzlei aus Heppenheim hat sich durch die Teilnahme ihrer Mitarbeiterin am Führungscoaching mehr Freiraum ergeben. Sie profitierte davon, dass sie ihrer Mitarbeiterin mehr Aufgaben übergeben konnte. Auch die Teilnehmer stellten selbst fest, dass ihnen praxisbezogenes Werkzeug, unter anderem zur Gesprächsführung, mitgegeben wurde. In den Seminaren wird individuell auf jeden Teilnehmer eingegangen, wodurch ihnen passgenaue Lösungen für das Arbeitsumfeld und den Aufgabenbereich der jeweiligen Kanzlei mitgegeben werden.