advertorial
© Mimo Capital Ltd.
© Mimo Capital Ltd.

Mimo-DeFi-Protokoll: Der weltweit erste dezentralisierte Euro-Stablecoin

DeFi

WBTC, ETH und USDC hinterlegen, um PAR-Token zu schöpfen − und durch Liquidity Mining Pools hohe Renditen erzielen. Das verspricht Mimo DeFi von TenX.

Wer hat das innovative DeFi-Projekt ins Leben gerufen?

Das Team von TenX besteht aus Entwicklern von Kryptowährungen, Programmierern und Enthusiasten, die als Vorreiter für einige der innovativsten Lösungen und Dienstleistungen im Kryptobereich gelten. TenX startete im Jahr 2017 als Wallet-Plattform und wurde in Allianz mit dem Visa-Netzwerk mit der Nutzung einer Debitkarte kombiniert. Zahlreiche Krypto-Nutzer fanden darin eine Lösung zum "Ausgeben" ihrer Kryptowährungen über eine Visa-Debitkarte, die in den meisten Ländern der Welt akzeptiert wird.

TenX beschäftigt sich schon immer mit der Frage, wie man Nutzer von Kryptowährungen dabei unterstützen kann, das Beste aus ihren digitalen Vermögenswerten zu machen. Daher haben sich die Entwickler gefragt, wie man Vermögen über eine Plattform vermehren kann, die auf der Blockchain-Technologie aufbaut und gleichzeitig einfach und leicht zu benutzen ist. Dabei haben sie den Nutzern aufmerksam zugehört und erkannt, dass die Reise beim Ausgeben oder Verkaufen von digitalen Vermögenswerten beginnt. Ansonsten könnten die Nutzer ihr eigenes Ziel, welches die langfristige Wertsteigerung ist, nicht weiterverfolgen.

Angesichts des Wachstums von dezentralen Finanz-Protokollen und
-Plattformen (Stichwort: DeFi), die auf Smart Contracts basieren, sowie der Weiterentwicklung der Technologie und dem Voranschreiten der Branche, beschloss das Team, den nächsten Schritt zu gehen und ein neues, noch effektiveres Produkt zu entwickeln. So wurde Mimo DeFi geboren.

Was sind die Alleinstellungsmerkmale von Mimo DeFi?

Mimo DeFi ist die erste DeFi-"Leih"-Plattform, die es erlaubt, einen stabilen Token zu minten, der algorithmisch an den Euro gekoppelt ist, indem er digitale Vermögenswerte wie ETH und WBTC bindet. Damit ist der Parallel-Token oder PAR der erste vollständig dezentralisierte Stable-Token seiner Art.

Mimo DeFi ist auch die erste Plattform, die es Nutzern ermöglicht, an EUR gebundene Token zu schöpfen, ohne ihr digitales Vermögen hierfür verkaufen zu müssen. Da die Nutzer auch weiterhin ihre volle Kontrolle behalten und somit nach wie vor Eigentümer ihrer digitalen Vermögenswerte sind, können sie daher auch weiterhin von deren Preissteigerung im Markt profitieren und entsprechend ein Darlehen im Austausch für die Besicherung ihrer digitalen Vermögenswerte über die Plattform aufnehmen.

Außerdem bietet Mimo DeFi einen sehr attraktiven Zins für dieses Arrangement − dieser liegt derzeit bei nur zwei Prozent. Mit dieser Variante besteht die Möglichkeit, auch weiterhin Einkommen zu generieren. Denn sobald der Nutzer seine PAR-Token in Liquiditätspools platziert, generieren diese für ihn zusätzliche Renditen.

Wie wurde das Mimo-DeFi-Protokoll auditiert?

Mimo DeFi wurde von Quantstamp auditiert und hat die Prüfung mit Bravour bestanden. Dies zeigt, dass das Mimo-DeFi-Protokoll auf der Ethereum-Plattform wie vorgesehen funktioniert − und dass sämtliche Vermögenswerte der Nutzer geschützt und sicher sind. Für das Vertrauen der Nutzer ist eine Auditierung von krypto-spezialisierten Unternehmen unverzichtbar, gleichwohl wird damit eine volle Transparenz des Projekts gewährleistet. Hierzu wird Mimo DeFi das Resultat eines weiteren Audits in Kürze veröffentlichen.

Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung wurde kürzlich eine überarbeitete Web-App und Wallet mit einer geradlinigen und einfachen UX und UI eingeführt. Die überarbeitete Version des Protokolls unterstützt weitere Arten von Kryptowährungen, die in ähnlicher Weise, also wie oben beschrieben, verwendet werden können. Dies macht es einfach, digitale Vermögenswerte für das Minting von PAR-Tokens anzulegen.

Mimo DeFi soll sich zu einem Community-Governance-Modell entwickeln, bei dem die Inhaber von MIMO-Token zum Beispiel durch On-Chain-Abstimmungen zu Operationen und Upgrades des Mimo-Protokolls beteiligt werden. Auf diese Weise soll eine angemessene Stimmverteilung unter den Token-Inhabern für Entscheidungen auf der Plattform geschaffen werden. Es garantiert die Dezentralisierung der Plattform und erhöht die Beteiligung der Community an der Tokenomics der Plattform.