advertorial

Digital Experience Services: Mit einem durchgängigen Angebot zum Erfolg

Digital Experience Services

An Ideen für zukunftsweisende digitale Geschäftsmodelle mangelt es deutschen Unternehmen nicht. Auch wie solche Ideen theoretisch umgesetzt werden können und dass eine durchgängige digitale Kundenerfahrung hierbei im Fokus stehen muss, ist den meisten Entscheidern bewusst. Dennoch scheitert die Realisierung oftmals - und zwar an der Komplexität der Disziplinen, die bei solchen Projekten zusammenwirken müssen. Ein Münchner Beratungshaus, das sich auf ganzheitliche Digital Experience Services spezialisiert hat, löst dieses Problem.

Digitalisierung mit mehreren Herausforderungen verbunden

Ob historisch gewachsene Organisationsstrukturen, schwerfällige Entscheidungsprozesse oder schlicht die Undurchschaubarkeit der verfügbaren Lösungsanbieter am Markt: Die digitale Transformation stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Erschwerend kommt die Sorge vor neuen, unbekannten Playern mit disruptiven Produkten und Geschäftsmodellen hinzu.

Klar ist, dass deutsche Unternehmen eigene Ideen für digitale Geschäftsmodelle entwickeln und zur Marktreife bringen müssen. Worauf es hierbei ankommt, ist im Grunde bekannt. Vereinfacht ausgedrückt geht es schlicht darum, das eigene Produkt mit einer digitalen Plattform zu verbinden, eine durchgängige digitale Erfahrung für die Kunden zu realisieren, kreative Cross-Industry-Ansätze zu nutzen und den Kundennutzen in den Fokus zu rücken.

Woran scheitert die Umsetzung?

Obwohl die oben skizzierten Aspekte bekannt sind, scheitert die Ideenumsetzung immer wieder. Vordergründig liegt das an der Komplexität dieses Betätigungsfeldes. Es ist annähernd unmöglich, innerhalb einer angemessenen Zeit ein eigenes, interdisziplinäres Team aufzubauen, das solchen Aufgabenstellungen gewachsen ist. So müssen Unternehmen verschiedenste Dienstleistungen von mehreren, separaten Unternehmen einkaufen und orchestrieren, um eine durchgängige Kundenerfahrung aufzubauen und bereitzustellen. Die Bandbreite dieser Dienstleistungen reicht von der klassischen CRM-Unternehmensberatung bis hin zur Kreativagentur und von der Social-Media-Agentur bis hin zu den servernahen IT-Operations-Dienstleistungen. Bereits vor zehn Jahren ist der Münchner Anbieter Vision11 angetreten, um solchen Szenarien ein Ende zu bereiten - mit Erfolg. Das Unternehmen ist mittlerweile auf 95 Mitarbeiter gewachsen, die sich auf vier bundesweite Firmenstandorte verteilen.

Digital Experience Services aus einer Hand

Das Münchner Unternehmen Vision11 ging vor rund zehn Jahren mit dem zentralen Versprechen an den Markt, Unternehmen ganzheitliche Digital Experience Services (kurz DXS) anzubieten. Damit entfällt die bisherige, äußerst schwierige Orchestrierung verschiedenster Dienstleistungen vollständig. Die Experten kombinieren Kreation, Technologie und Service. Sie können Botschaften an Kunden also nicht nur kreieren und designen, sondern auch technisch in geeigneten Systemen - von digitalen Kanälen bis zum CRM - implementieren. Auch der sich anschließende Betrieb und die fortlaufende Optimierung der digitalen Lösung werden von Vision11 übernommen.