advertorial
Highlife Media GmbH
Highlife Media GmbH

Wie sich mithilfe von Employer Branding der Fachkräftemangel lösen lässt

Fachkräftemangel lösen

Insbesondere der deutsche Mittelstand steht vor dem Problem, dass die Auftragsbücher zwar voll sind, sich aber einfach keine Mitarbeiter finden lassen. Das betrifft nicht nur Fachkräfte, sondern auch den Nachwuchs. Zum Ausbildungsstart sind häufig noch viele Stellen unbesetzt. Als wirksame Alternative zu herkömmlichen Recruitingmaßnahmen hat sich Employer Branding etabliert, um den Fachkräftemangel zu lösen. Eine Hamburger Employer-Branding-Agentur bietet Unternehmen dabei umfassende Unterstützung an.

Fachkräftemangel lösen – wie der Aufbau einer Arbeitgebermarke dabei hilft

Um Fachkräfte für sich zu gewinnen, müssen Arbeitgeber mehr tun, als nur die obligatorischen Stellenanzeigen in Jobportalen, auf der eigenen Website beziehungsweise in Zeitungen zu schalten oder Headhunter zu engagieren. Vielmehr gilt es, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und sich von Wettbewerbern abzugrenzen. Genau darauf zielt das Employer Branding ab. Dabei geht es nicht nur darum, Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu gewinnen; es ist auch wichtig, diese langfristig zu binden und ihre Produktivität und Effektivität zu steigern. Dafür ist es notwendig, gezielte Maßnahmen zu konzipieren und umzusetzen, die die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen. Das können zum Beispiel Mitarbeiter-Benefits, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine flexible Homeoffice-Regelung oder auch eine offene Unternehmenskultur sein. Entscheidend ist, diese individuellen Benefits optimal an die Zielgruppe zu kommunizieren.

Employer Branding Schritt für Schritt richtig umsetzen

Die Basis jeder Employer-Branding-Strategie bilden die Zielgruppenanalyse und die Definition der Employer Value Proposition (EVP), also der Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens. Fragen wie "Was macht uns als Arbeitgeber aus?", "Wofür stehen wir?" und "Wo und auf welchen Kanälen treibt sich unsere Zielgruppe herum?" können dabei helfen. Den nächsten Schritt stellt die Erstellung einer Content-Strategie dar, also welche Inhalte das Unternehmen auf welchen Kanälen veröffentlichen sollte. So erreicht ein Unternehmen über die sozialen Netzwerke beispielsweise viele potenzielle Mitarbeiter. Sind die einzelnen Schritte gut durchdacht und professionell umgesetzt, dauert es nicht lange, bis sich erste Erfolge zeigen. Damit ist die Arbeit aber nicht getan, denn die Maßnahmen müssen kontinuierlich überwacht und eventuell angepasst werden. Gerade mittelständischen Unternehmen fehlen dafür jedoch häufig das Know-how und die nötigen personellen Ressourcen. In diesem Fall ist es ratsam, sich an Profis wie die Highlife Media GmbH zu wenden.

Professionelle Unterstützung durch die Highlife Media GmbH

Die Hamburger Agentur hat sich unter anderem auf Employer Branding spezialisiert und begleitet Kunden auf dem Weg zu einer erfolgreichen Arbeitgebermarke. Dafür erarbeitet die Highlife Media GmbH mit jedem Kunden individuelle Maßnahmen. "Zu Beginn der Zusammenarbeit nehmen wir eine tiefgreifende Analyse der Ist-Situation vor und beraten stets ehrlich und ganzheitlich. Das heißt: Sofern eine Maßnahme keinen Erfolg verspricht, teilen wir dies den Kunden auch offen mit und hinterfragen laufende Maßnahmen", erklärt Geschäftsführer Marc Fábrega. Zudem reagieren die Experten flexibel auf sich ändernde Rahmenbedingungen und denken stets einen Schritt weiter. Dank der kreativen Ideen und des umfassenden Know-hows der Agentur erzielen deren Kunden schnelle Erfolge – und das bei transparenten Kosten.