advertorial
c.a.p.e. IT GmbH
c.a.p.e. IT GmbH

Field Service Management: Diesen Mehrwert generieren moderne Systeme

Field Service Management

Moderne Unternehmen sind ohne digitale Prozesse nicht mehr vorstellbar. Dies gilt auch für den Bereich Field Service Management. Hier ermöglichen es leistungsfähige Software-Lösungen, Außendienst-Techniker effizient zu verwalten und gleichzeitig einen umfassenden Kundenservice zu bieten. Wie Systeme dieser Art konkret aussehen können, zeigt ein Beispiel.

Field Service Management kann von moderner Software profitieren

Sich im Field Service Management noch auf Whiteboards, Excel-Tabellen oder gar handschriftliche Notizen zu verlassen, ist teuer und fehlerbehaftet. Vielmehr gilt es, die Verwaltung von Außendienstmitarbeitern und auch die Kommunikation weitestgehend zu digitalisieren, um weiterhin wirtschaftlich agieren zu können. Exakt an dieser Stelle setzen Field-Service-Management-Systeme an. Sie steigern nicht nur die Effizienz und Produktivität einer Service-Organisation. Sie optimieren auch das Kundenerlebnis, indem sie Außendienstmitarbeitern jederzeit Zugang zu wichtigen, servicerelevanten Informationen gewähren. Darüber hinaus erlauben sie es mittlerweile, viele Routinetätigkeiten zu automatisieren, wodurch auch Kosteneinsparungen im administrativen Bereich entstehen.

Open-Source-Lösung kann in vielerlei Hinsicht überzeugen

Dass es im Field Service Management nicht immer die klassische, meist kostenintensive "Kaufsoftware" sein muss, zeigt das Beispiel KIX Pro. Es handelt sich hierbei um ein innovatives Open-Source-Servicesystem "made in Germany". Dank des offenen Quellcodes ist die Lösung zum einen sehr gut anpassbar und kompatibel, zum anderen auch kostengünstig. Die Software richtet sich an Unternehmen, die ihren IT-Service oder ihren technischen Service optimieren möchten.

Dank des hohen Funktionsumfangs deckt KIX Pro nicht nur das Field Service Management ab. Auch für das IT Service Management, das allgemeine Service Management, den Bereich Maintenance und After Sales Service sowie das Facility Management ist die Lösung geeignet.

Für Unternehmen, die keine lokale Installation wünschen, hat der Anbieter KIX Cloud entwickelt. Diese Lösung erlaubt einen besonders einfachen Einstieg in das moderne Field Service Management - ganz ohne langwierige Installation. Ebenso entfallen die Aufwände für Wartung und Updates vollständig. Abgerechnet wird transparent pro Agent und Monat.

Um zahlreiche Zusatzmodule erweiterbar

Das KIX-Portfolio lässt sich bei Bedarf um mehrere Module erweitern. Hierdurch fügen Unternehmen Funktionsbereiche wie die Inventarisierung, ein Kanban-Board, einen Wartungsplaner, KPI-Dashboards und eine Zeiterfassung hinzu. Im Hinblick auf das Field Service Management ist außerdem die optional erhältliche "Field Agent App" für Android und iOS positiv hervorzuheben. Sie erlaubt einen reibungslosen Datenaustausch mit mobilen Servicetechnikern. Zu ihren Features zählen die Online- und Offline-Bearbeitung von Serviceaufträgen, das Einholen von Kundenunterschriften, die Nutzung von Checklisten, automatische Zeitmessungen sowie Möglichkeiten für das Hinterlegen von Fotos und Notizen.