advertorial

Habona Invest: Solide, transparent und rentabel investieren

Habona Invest

Bei der Anlageklasse Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien handelt es sich um einen Wachstumsmarkt, bei dem die Investitionskosten pro Objekt allerdings nur selten mehr als zwei Millionen Euro betragen. Als Investment für Privatpersonen sind diese Immobilien gut geeignet, während institutionelle Großinvestoren sich aufgrund der geringen Investitionssumme eher nach anderen Möglichkeiten umsehen. Hier sind es vor allem Portfoliotransaktionen, die als geeignete Anlageform gelten. Über Habona Invest ist es möglich, gezielt in ein solches Portfolio von Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien zu investieren.

Zunehmende Attraktivität des Investments in Einzelhandelsimmobilien

Während Einzelhandelsimmobilien insbesondere im Citybereich sehr hohe Multiplikatoren beinhalten, werden Supermärkte und Discounter zu relativ niedrigen Multiplikatoren am Markt gehandelt. Seit rund zwei Jahren lässt sich am Markt allerdings feststellen, dass die Attraktivität der Anlageklasse Supermärkte und Discounter zugenommen hat. Mittlerweile zählt diese Klasse zu den einzigen Assetklassen, die noch mit attraktiven anfänglichen Renditen ausgestattet sind. Das macht sie vor allem für institutionelle Investoren interessant.

Transparentes Konzept mit Mieteinnahmen als Ertragsfaktor

In den sehr attraktiven Markt der Discounter können interessierte Anleger nicht nur durch eine direkte Anlage investieren, sondern ganz gezielt auch über ein Portfolio und die Fonds von Habona Invest. Die Fondsgesellschaft erschließt dabei ein sehr stabiles Marktsegment, welches mit einem hohen Wachstumspotenzial ausgestattet ist. Dabei investiert der Fonds das Kapital der Anleger in neu gebaute Einzelhandelsimmobilien, die insbesondere die Aufgabe haben, die tägliche Grundversorgung zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass diese Anbieter von Konjunkturschwankungen weitestgehend unabhängig sind.

Die Investitionen von Habona Invest basieren auf einem transparenten Konzept, welches beispielsweise beinhaltet, dass ausnahmslos in neu errichtete Märkte investiert wird, die eine Verkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern haben. Darüber hinaus wird auch in Versorgungszentren investiert, bei denen mehrere Verkaufseinheiten vorhanden sind, die bis zu 6.000 Quadratmeter Verkaufsfläche haben können. Dabei sind es insbesondere eine nachhaltig gute Lage, neue und hochwertige Immobilen sowie bonitätsstarke Mieter, die als Investitionskriterien herangezogen werden. Das Management von Habona Invest prüft jede infrage kommende Einzelhandelsimmobilie genau und der Vertrieb sorgt dafür, dass es nur die besten Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien ins Portfolio des Fonds schaffen.

Die wirtschaftlichen Rahmendaten des Habona-Einzelhandelsfonds

Aktuell können Anleger gezielt in Lebensmitteleinzelhandels-
immobilien investieren, indem sie ihr Kapital in den Habona-Einzelhandelsfonds 05 anlegen. Dabei kann der Fonds unter anderem mit attraktiven wirtschaftlichen Rahmendaten überzeugen. Dazu gehört zum Beispiel, dass die Fondslaufzeit lediglich fünf Jahre beträgt und Anleger jedes halbe Jahr eine Ausschüttung erhalten. Diese beträgt jährlich 6,25 Prozent* (vor Steuern). Der Fonds selbst investiert in Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien, die zum einen rentabel sind und zum anderen über Ankermieter mit einer sehr guten Bonität verfügen, wie zum Beispiel REWE und EDEKA. Die Mietverträge laufen bis zu
15 Jahre, was den Habona-Einzelhandelsfonds 05 in dieser Assetklasse einzigartig macht. Ferner sorgen indexierte Mietverträge für einen sehr guten Inflationsschutz, sodass das Investment für Anleger renditestark, sicher und attraktiv ist.