advertorial
PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH
PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH

Sicherer Inflationsschutz: Warum Anleger in Gold investieren sollten

Inflationsschutz

Viele Sparer schauen mit Sorge auf die steigenden Inflationszahlen. Ihr Geld wird immer weniger wert, und die klassischen Anlagemöglichkeiten bieten keine oder nur geringe Zinserträge. Die Weltwirtschaft befindet sich in einer Krise, die Staaten nehmen immer höhere Kredite auf und die Notenbanken drucken jede Menge Geld. Das alles kann auf Dauer nicht gut gehen und führt zwangsläufig dazu, dass das vorhandene Geld an Wert verliert. Und das trifft vor allem die Mittelschicht in den westlichen Industrienationen, die fleißig gespart hat und nun zu den Verlierern zählt. Sie benötigt dringend einen Inflationsschutz, um die Ersparnisse zu retten.

Reales Einkommen der Mittelschicht bröckelt

Die Bertelsmann-Stiftung hat im Sommer 2018 knapp 11.000 Bürger in Europa in einer repräsentativen Umfrage befragt, wie sie die Vergangenheit bewerten. Rund zwei Drittel waren der Meinung, dass die Welt früher ein besserer Ort gewesen sei. In Italien waren sogar 77 Prozent dieser Meinung, in Deutschland immerhin 61 Prozent. Nicht nur diese Zahlen zeigen, dass es vielen Menschen heute finanziell schlechter geht als vor 30 oder 40 Jahren. Neun von zehn Haushalten verfügen heute über rund 20 Prozent weniger Einkommen als vor 50 Jahren. Gerade die Mittelschicht musste in den letzten Jahren Einbußen hinnehmen, dabei ist sie doch das Fundament jeder Gesellschaft. Und wenn das Fundament bröckelt, dann bröckelt auch die Demokratie.

Der Goldpreis hat sich seit 2006 verdreifacht

Die Mittelschicht ist der große Verlierer der Globalisierung. Oft ist es in Europa nicht mehr möglich, eine Familie mit einem normalen Job zu ernähren. Damit die Ersparnisse nicht ihren Wert verlieren, bietet es sich an, in Gold zu investieren, denn Gold bietet einen hohen Inflationsschutz. Von 2001 bis 2006 hat sich der Goldpreis fast verdreifacht, und trotzdem empfahl Experte Max Otte zur Krisenabsicherung weitere Investitionen in Gold. Er sollte recht behalten, denn von 2006 bis heute erfolgte eine weitere Verdreifachung des Wertes. Darum gehört Gold in jedes Depot, um sich vor Krisen der Weltwirtschaft zu schützen.

"Der Privatinvestor" empfiehlt, Goldanlagen in Liechtenstein zu tätigen, da das Fürstentum weder Staatsschulden noch eine teure Bürokratie finanzieren muss.

Liechtenstein bietet als Anlageland Inflationsschutz

Liechtenstein gilt als eines der solidesten Länder der Erde und wurde von Moody's und Standard & Poor's mit der höchstmöglichen Bewertung AAA eingestuft. Grund genug, den alternativen Investmentfonds Max Otte Multiple Opportunities (MOMO) Fund aufzulegen. Dieser wird durch die PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH in Köln von Max Otte in Bezug auf die Investitionsentscheidungen beraten. Investoren können in Deutschland, Liechtenstein oder der Schweiz davon profitieren. Am 31. Oktober 2016 wurde der MOMO aufgelegt, er darf als alternativer Investmentfonds in physisches Gold, Silber, Anleihen und Liquidität investieren. Und das mit großem Erfolg, denn der langfristige Ansatz führt zu einer sehr guten Wertentwicklung. Seit der Auflage im Jahr 2016 beträgt diese 60,19 Prozent und seit Jahresbeginn 2021 (Stand 31. August) 18,8 Prozent.