advertorial

Die neue Version Odoo 14 bietet zahlreiche Vorteile und gilt als äußerst benutzerfreundlich

Odoo 14

Um die täglichen Aufgaben möglichst effektiv und schnell meistern zu können, greifen immer mehr Unternehmen auf leistungsfähige ERP-Systeme zurück. Im Vordergrund steht hierbei, ein integriertes System einzuführen, dass möglichst viele Geschäftsprozesse abdeckt. Und Odoo macht das in Perfektion vor. Odoo ist modular aufgebaut, frei skalierbar, cloudbasiert, customizable und in drei Arten verfügbar: Odoo Enterprise, Odoo Community und Odoo Online, die auf verschiedene Unternehmenstypen zugeschnitten sind.

Odoo 14 mit dem bisher größten Umfang an Features und Services

Jedes Jahr im Herbst kommt eine neue Odoo-Version heraus, dieses Jahr war es am 30. September soweit. Auf der Odoo Experience wurde das neue Odoo 14 vorgestellt mit vielen Seminaren und Live-Demos. Unternehmen und Anwender aus der ganzen Welt waren dabei, um die neusten Informationen zu erhalten. Die Eröffnungsrede und erste Führung durch Odoo 14 gestaltete Odoo-Gründer und CEO Fabien Pinckaers.

Die erste Neuerung war der verbesserte Website Builder, der in den Bereichen E-Commerce und Website zum Einsatz kommt. Hier ist es jetzt möglich, Designanpassungen bis ins kleinste Detail komplett ohne Programmierkenntnisse durchzuführen, beginnend bei den Farben, Bildern, Grafiken bis hin zu den Hintergründen.

Es wurde auch eine neue App gelauncht: Odoo Data Cleaning. Mit der App Data Cleaning können doppelte Datensätze, zum Beispiel in den Bereichen Kontakte oder CRM, erkannt, gelöscht und zusammengefügt werden. Das soll Redundanzen vermeiden, das ERP schmal halten und die Übersicht verbessern.

Weitere Beispiele für Neuerungen sind:

Das neue Odoo Spreadsheet ermöglicht das Erstellen von Tabellen direkt in Odoo – so wie man es aus Microsoft Excel und Google-Tabellen kennt. Die Vorteile hierbei sind: Daten aus Pivot-Tabellen und List-Views können direkt in die Tabellen eingefügt und mit allen Odoo-Models verknüpft werden. Alle Daten sind dynamisch und in Echtzeit verfügbar. Auch können umfangreiche Dashboards erstellt werden mit wichtigen Kennzahlen des Unternehmens.

In der App Fertigung können jetzt Einstandskosten (landed cost) auf Fertigungsaufträge angewendet werden und Fertigungsaufträge priorisiert werden, um Teilprodukte zu reservieren. Das CRM beinhaltet die Möglichkeit, Outlook zu synchronisieren und mit einem Klick (in Outlook), E-Mail-Anfragen zu einem neuen Lead im CRM zu machen. Auch ist jetzt eine dynamische Listenansicht für Aktivitäten verfügbar (Telefonanrufe, Meetings etc.), die man sofort bearbeiten kann. Das spart enorm Zeit und erhöht die Übersichtlichkeit für alle, die im CRM arbeiten. Des Weiteren kann innerhalb eines Leads neben dem erwarteten Gesamtumsatz auch ein zusätzlicher monatlicher oder jährlicher Umsatz angegeben werden.

Die Odoo-App Dokumente ermöglicht jetzt das effizientere Hinzufügen von Daten ins ERP. Papier- und PDF-Rechnungen werden einfach hochgeladen und automatisch digitalisiert. Die Rechnungen beispielsweise erscheinen anschließend im Bereich Finanzen und müssen nur noch überprüft und bestätigt werden. Durch Odoos "AI-powered Invoice Automation liegt die durchschnittliche Erfolgsquote bei 95,88 Prozent. Möglich wird das durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Eine weitere Neuerung im Bereich Einkauf ist, dass innerhalb der Bestellung eingesehen werden kann, ob ein Lieferant prozentual gesehen pünktlich liefert. Das hat den Hintergrund, dass bei wichtigen Vorgängen keine Lieferengpässe entstehen. Auch kann separat eingestellt werden, dass der Lieferant eine Bestellung nochmal kurz vor Lieferung bestätigt, um sicherzugehen, dass die Ware auch rechtzeitig eintrifft.

Odoo

Apps (ERP-Bereiche) wie Verkauf, Einkauf, Lager, Finanzen, Fertigung, Dokumentenmanagement oder CRM bilden alle Unternehmensprozesse ab und lassen kaum Wünsche offen. Auch sehr spezielle Prozesse sind kein Problem: Odoo ist customizable! Und das muss nicht teuer sein, denn Odoo besitzt eine einzigartige App mit dem Namen Odoo Studio. Sie ermöglicht es – ganz ohne Programmierkenntnisse – komplette Apps zu erstellen oder einfach nur vorhandene Apps wie Sales, Fertigung oder CRM mit neuen verknüpften Datenfeldern, Informationen, Models usw. auszustatten. Bei komplexeren Unternehmensprozessen können in den Versionen Odoo Enterprise und Odoo Community mittels Customizing alle weiteren Anforderungen und Kundenwünsche möglich gemacht werden.