advertorial
Reinvest24 OÜ
Reinvest24 OÜ

Wenn aus Miete und Wertzuwachs passives Einkommen wird

passives Einkommen

Die Mietrenditen aus deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilien sind offenbar an ihr Limit gestoßen. Investments lohnen sich nur noch in gefragten Lagen, doch da ist der Markt umkämpft. Anders sieht es im europäischen Ausland aus, zum Beispiel im Baltikum. Mit Immobilienbeteiligungen lässt sich dort ein attraktives Passives einkommen erzielen.

Investieren im Baltikum

Tallinn in Estland und Riga in Lettland sind vermutlich nicht die ersten Standorte, die Privatanlegern hierzulande für eine Immobilien-Investition einfallen. Das hat seinen Grund. Jahrelang war das Baltikum für institutionelle Großanleger ein exklusives Spielfeld. Durch das stete Wirtschaftswachstum in Estland, Lettland und Litauen sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren prozentual weit stärker gestiegen als im Durchschnitt Europas. Mittlerweile ist es aber auch für Privatanlegerinnen und -investoren möglich, sich an Immobilien im Baltikum und anderenStandorten in Europa wie zum Beispiel Moldawien zu beteiligen. Die Renditen liegen zum Teil bei 15 Prozent und darüber - kein Wunder also, dass die Profis diese Märkte bisher für sich behalten haben.

Die Reinvest Holding mit Sitz in Tallinn hat es sich jetzt zur Aufgabe gemacht, auch private Kleinanleger an diesem boomenden Markt zu beteiligen. Und der Begriff Kleinanleger kann hier durchaus wörtlich genommen werden, denn bereits ab einer Summe von 100 Euro kann man sich an den lukrativen Immobilien der Reinvest beteiligen. So lässt sich bereits mit kleinen Summen ein passives Einkommen erzielen, das sich je nach Einsatz noch vermehrt.

Flexibel und lohnend

Wie funktioniert das Investment bei Reinvest? Die Privatanleger beteiligen sich an einer beliebigen Anzahl unterschiedlicher Projekte und erhalten gemäß ihres eingebrachten Kapitals den entsprechenden Anteil an den laufenden Mieten der Objekte. Dazu kommt der Wertzuwachs der Objekte beim Verkauf der Anteile. Ein besonders attraktives Detail sind dabei die flexiblen Laufzeiten. Alle Investorinnen und Anleger können ihre Anteile jederzeit verkaufen. Es liegt bei ihnen, ihre daraus erzielten Gewinne auszahlen zu lassen oder gleich in weitere Objekte zu investieren. Auf diese Weise erhöht sich das passive Einkommen aus den Objekt-Mieten immer weiter.

Reinvest beteiligt seine Kunden vor allem an Wohn-Neubauten, aber auch an Gewerbeimmobilien wie Bürohäusern, sanierten Ladenflächen und unbebauten Grundstücken. Da es sich bei den Einnahmen zunächst nur um Mieten handelt, wird das passive Einkommen schon ab dem ersten Investitionsmonat ausgezahlt - es gibt also keine Wartezeiten.

Passives Einkommen mit Risikoschutz

Alle Objekte wurden sorgfältig vom Team der Reinvest ausgewählt und nach den Aspekten Verkäuflichkeit, Vermietbarkeit und Wertsteigerungspotenzial geprüft. Zur professionellen Bewirtschaftung der Objekte werden eigens Zweckgesellschaften gegründet, die das Anlage-Risiko noch einmal verringern.

Das Team um CEO Tanel Orro hat über 15 Jahre Erfahrung speziell auf den baltischen Märkten. Mit dieser Expertise gründeten die estnischen Spezialisten 2018 die Online-Plattform Reinvest24. Hier haben Privatanleger seitdem die Möglichkeit, schnell und komfortabel an unterschiedlichen Standorten zu investieren. Die Streuung auf verschiedene Objekte minimiert das Risiko nochmals und sorgt für ein breit aufgestelltes passives Einkommen. Alle Objekte sind zudem erstrangig im Grundbuch besichert und über eine Immobilienversicherung geschützt. Die Gebühren für die Verwaltung sind transparent und fair und machen diese direkte Form des Investments zu einer attraktiven und sichereren Variante der Immobilienanlage.