advertorial

Personalberater findet in Osteuropa qualifizierte Führungskräfte

Personalberater Osteuropa

Fachkräfte- und Führungskräftemangel kennzeichnen den deutschen Arbeitsmarkt und machen es den Unternehmen schwer, vakante Stellen mit adäquatem Personal zu besetzen. Darum weichen immer mehr Arbeitgeber ins benachbarte Ausland aus, um dort nach geeigneten Mitarbeitern zu suchen. Ein beliebter Arbeitsmarkt ist dabei Osteuropa, denn hier gibt es viele qualifizierte Führungskräfte, die gerne den Sprung in die deutsche Arbeitswelt wagen würden. Doch das ist nicht ganz so einfach, denn zwischen Osteuropa und Deutschland gibt es vor allem große kulturelle Unterschiede. Vielen Deutschen fehlt das Verständnis für die kulturellen Besonderheiten, dabei ist dies besonders wichtig, um die Mitarbeiter zu werben. Ein Personalberater vermittelt Führungskräfte in Osteuropa.

Kulturelle Diversität muss berücksichtigt werden

Es gibt eine große kulturelle Diversität in Osteuropa und die verschiedenen Länder wie Russland, Polen, Tschechien, Ungarn oder Rumänien haben sich auch ganz unterschiedlich entwickelt. Es gibt Profiteure der Europäischen Union, aber auch Länder, die sich im Machtkampf um die wirtschaftliche Vorherrschaft zwischen "Ost und West" befinden. Die Situation ist also alles andere als einfach, und selbst in den einzelnen Ländern gibt es aufgrund verschiedener Sprachen und Dialekte große Unterschiede. Darum ist es wichtig, bei der Rekrutierung in Osteuropa einen versierten Personalberater zu finden, der sicher im Umgang mit den verschiedenen Kulturen ist und zu dem Führungskräfte aus den jeweiligen Ländern Vertrauen haben.

Personalberater verfügt über großes Netzwerk in Osteuropa

Absolute Experten im Bereich Personalberatung für Osteuropa sind die Mitarbeiter von Remel Executive Search. Sie sind als Headhunter auf den osteuropäischen Raum spezialisiert, verfügen über ein großes Netzwerk und übernehmen in Ländern wie Russland, Polen, Tschechien, Ungarn, Rumänien, der Ukraine, Bulgarien sowie in den baltischen und den Balkan-Staaten kompetent und zuverlässig die Suche nach Führungskräften. Sie überlassen nichts dem Zufall, denn dafür ist die Zeit zu kostbar, und das geht zulasten der Effizienz. Darum sucht Remel Executive Search auch nicht nur auf dem verfügbaren Arbeitsmarkt, sondern geht einen Schritt weiter, indem potenzielle Führungskräfte auch bei mitbewerbenden Unternehmen gesucht werden. So schaffen es die Headhunter, innerhalb von durchschnittlich vier bis acht Wochen einen geeigneten Kandidaten für eine vakante Stelle zu finden.

Prozess der Direktsuche ist fest strukturiert

Der Prozess der Direktsuche ist fest strukturiert und beginnt mit einem ersten Kennenlernen des Auftraggebers. Es wird ein Ziel definiert und festgelegt, über welches Potenzial die neue Führungskraft verfügen sollte. Dabei wird die eigene Unternehmenskultur berücksichtigt, damit der Kandidat auch menschlich ins Unternehmen passt. Remel Executive Search spricht bis zu 100 Kandidaten an und nutzt dabei alle modernen und konservativen Kommunikationsmöglichkeiten. Es werden Profile der geeigneten Kandidaten angelegt, Interviews geführt und letztlich im Schnitt fünf passende Kandidaten dem Auftraggeber vorgestellt. Auch die Vorstellungsgespräche werden von Remel Executive Search organisiert. Der Einstellungsvertrag schließt die Direktsuche ab.