advertorial
RENDITE RESIDENZ Vertriebs GmbH
RENDITE RESIDENZ Vertriebs GmbH

Pflegeimmobilien für solide Rendite - die Residenz als Investment

Rendite Residenz

Immobilien waren, sind und bleiben die beliebtesten Investitionsobjekte deutscher Geldanleger. Eine Sonderform der Immobilie vereint die Aspekte hohe Rendite und Sicherheit wie keine andere: die Pflegeimmobilie. Mietsicherheit durch staatliche Garantien und lange Verträge sowie wenig Verwaltungsaufwand sprechen für die Pflegeimmobilie. Die Rendite Residenz Vertriebs GmbH vermittelt bundesweit Immobilien mit vier bis fünf Prozent Rendite p. a.

Demografischer Wandel

Die Bevölkerung in Deutschland wird älter. Prognosen gehen davon aus, dass die Anzahl pflegebedürftiger Personen bis zum Jahr 2050 auf 4,7 Millionen ansteigen wird. Diese fortschreitende Entwicklung hat erhebliche Auswirkungen auf das Rentensystem, die Wirtschaft und nicht zuletzt auf den Immobilienmarkt. Der Bedarf an Pflegeimmobilien wird sich nach Schätzungen bis 2050 verdoppeln. Ein Markt mit einer derart starken Nachfrage ist ein lukratives Investitionsfeld für Kapitalanleger. Große Investoren wie Stiftungen, Versicherungs- und Fondsgesellschaften wissen das schon lange und kaufen seit Jahren ganze Pflegeeinrichtungen.

Doch der Markt hat sich geöffnet. Neben den großen Playern sind es immer mehr auch private Kleinanleger, die diesen boomenden Markt für sich nutzen wollen und können. Die Regelungen für Wohneigentumsgemeinschaften (WEG) machen es mittlerweile möglich, dass Privatinvestoren ein oder mehrere Objekte kaufen und von den zahlreichen Vorteilen der Pflegeimmobilie profitieren. Denn neben den überdurchschnittlichen Renditen von vier bis fünf Prozent jährlich bietet die Pflegeimmobilie auch noch sehr langfristige Mietverträge, einen staatlichen Mietausfallschutz und eine Minimierung des Kosten- und Arbeitsaufwands bei der Verwaltung des Immobilien-Eigentums. Ein Unternehmen in Bielefeld hat sich auf diesen Markt konzentriert. Die Rendite Residenz Vertriebs GmbH vermittelt ihren Kundinnen und Kunden Pflegeimmobilien an zukunftsfähigen Standorten in ganz Deutschland.

Die Vorteile im Einzelnen

Warum ist die Investition in Pflegeimmobilien so sicher? Auf diese Frage gibt es gleich vier Antworten.

Erstens: Mieter einer Pflegewohnung ist nicht die Bewohnerin oder der Bewohner, sondern der Betreiber. Damit hat der Eigentümer einen langfristig solventen Mieter.

Zweitens: Die Mietverträge werden in der Regel für Laufzeiten von 20 bis 30 Jahren geschlossen. Das sorgt für einen sicheren Planungshorizont.

Drittens: Der Eigentümer erhält - anders als zum Beispiel bei Immobilienfonds - einen eigenen Eintrag ins Grundbuch.

Viertens: Das Sozialgesetzbuch (SGB XI) sieht einen Mietausfallschutz für Pflegeimmobilien vor. Konkret bedeutet das: Wenn eine Bewohnerin oder ein Bewohner nicht mehr zahlen kann, dann springt die gesetzliche Pflegeversicherung ein. Damit soll einerseits verhindert werden, dass die Bewohnerin oder der Bewohner aus seiner Wohnung ausziehen muss, andererseits sollen die Betreiber vor Schwierigkeiten bewahrt werden. Für die Eigentümer bedeutet dies aber: Mietausfälle sind praktisch ausgeschlossen - ein Vorteil, den in dieser Form keine andere Immobilie bieten kann.

Neben der Sicherheit bringt die Pflegeimmobilie auch die Vorteile Komfort und Kostenersparnis mit. Denn nicht der Eigentümer kümmert sich um Vermietung, Verwaltung, Betrieb, Wartung und Instandhaltung der Immobilie, sondern der Mieter, also der Betreiber der Einrichtung. Das entbindet zum einen von Aufgaben und spart zum anderen Kosten. Der Effekt für den Eigentümer: kaum Aufwand und weniger Abzüge. Nun ist nicht jede Pflegeimmobilie per se ein Top-Anlageziel. Um gezielt in zukunftsträchtige Objekte zu investieren, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Vermittler wie der Rendite Residenz. Die Experten mit Sitz in Bielefeld arbeiten eng mit renommierten Betreibern zusammen, analysieren Standorte genau und finden die Bestlagen für langfristig solide und sichere Renditen.

Rendite Residenz - professioneller Partner

Bei den gegenwärtig niedrigen Kreditzinsen ist der Immobilienkauf allgemein ein anhaltender Trend, um mit handfesten Sachwerten sein Geld inflationssicher anzulegen. Die Pflegeimmobilie mit den oben geschilderten Vorteilen nimmt dabei eine immer größere Rolle ein. Schon lange gilt sie nicht mehr als echter Geheimtipp. Während das Ende der Preissteigerung auf dem "normalen" Immobilienmarkt bereits absehbar ist, sieht es bei den Pflegeimmobilien anders aus. Der demografische Wandel wird nachhaltig für mehr Nachfrage und damit steigende Preise sorgen. Das erhöht einerseits die Mieteinnahmen und steigert andererseits den Wiederverkaufswert.

Zudem lässt sich die Pflegeimmobilie flexibel nutzen: Vermietung auch nach Abzahlung des Kredits für ein komfortables, passives Einkommen im Alter, Verkauf zum gesteigerten Preis und damit Freisetzung von erheblichem Kapital, Eigennutzung im Bedarfsfall oder Vererbung - die Möglichkeiten sind vielfältig. Zu den hier aufgelisteten Vorteilen kommt auch noch die steuerliche Begünstigung von Pflegeimmobilien. Auch hierzu informiert die Rendite Residenz. Objekte in ganz Deutschland und in verschiedensten Größen stehen zur Verfügung. Wer eine langfristig sichere Geldanlage sucht, sollte sich mit dem Thema auseinandersetzen. Die Rendite Residenz hat bereits über 1.000 Einheiten erfolgreich vermittelt und informiert bei einem ersten kostenlosen und unverbindlichen Gespräch.