advertorial
NDABCREATIVITY - stock.adobe.com
NDABCREATIVITY - stock.adobe.com

SAP-Zahllauf: Ein Tool ermöglicht die fehlerfreie Automatisierung

SAP Zahllauf

Auch beim Einsatz marktführender ERP-Software wie SAP gibt es Prozesse, die arbeitsintensiv, komplex und von zahlreichen manuellen Eingaben geprägt sind. Ein klassisches Beispiel ist der SAP-Zahllauf mit seinen Subprozessen. Doch es gibt Tools, die eine Automatisierung solcher Workloads ermöglichen und damit eine erhebliche Zeitersparnis bewirken.

Der SAP-Zahllauf - ein komplexer, zeitraubender Prozess

Der SAP-Zahllauf wird eingesetzt, um Zahlungen im SAP FI an Kreditoren zu tätigen. Doch auch im Personalwesen spielt er eine Rolle, sofern ein Unternehmen das SAP-Modul HCM (Personalmanagement) nutzt. Meist werden die Zahlungsläufe in SAP mit den Transaktionen F110 (maschineller Zahlungsverkehr), der F111 (Zahlungsprogramm für Zahlungsanordnungen) oder im HCM mit der SAP PMW (Payment Medium Workbench) gestartet. Im HCM wird der Zahllauf benötigt, um Gehaltszahlungen und Sozialabgaben durchzuführen. Gerade in diesem zeit- und budgetkritischen Bereich, der darüber hinaus strengen gesetzlichen Vorgaben unterliegt, sind schnelle und fehlerfreie Abläufe wichtig.

Unabhängig vom Einsatzbereich gilt: Beim SAP-Zahllauf müssen Benutzer im Standard viele manuelle Schritte durchlaufen. Dies beginnt mit der Pflege verschiedener Parameter, umfasst den sogenannten Vorschlagslauf, eine Saldenprüfung sowie manuelle Anpassungen und endet schließlich beim tatsächlichen Zahlungslauf samt seiner Dokumentation. Hinzu kommen je nach Einsatzbereich verschiedene Folgeaktivitäten. Es liegt auf der Hand, dass eine Workload Automation solch umfangreicher Vorgänge erhebliche Vorteile bringt.

Ein geeignetes Tool für diese Aufgabe ist BatchMan, ein Produkt der Firma HONICO Systems GmbH.

Software ermöglicht Automation von SAP-Zahlläufen

BatchMan wurde entwickelt, um komplexe Hintergrundprozesse in SAP vollständig zu automatisieren und zu überwachen. Die ABAP-basierte Lösung läuft direkt in SAP-Systemen, sodass keine zusätzliche Hard- und Software für die Prozessautomatisierung benötigt wird. Unternehmen erreichen mit BatchMan bis zu 80 Prozent schnellere Hintergrundprozesse und eine Reduzierung manueller Eingriffe von bis zu 90 Prozent. Gleichzeitig sinkt die Fehlerquote durch eine umfangreiche Job-Prüfung. Außerdem werden die automatisierten Prozesse von der Software live überwacht. Bei Problemen erfolgt umgehend eine Alarmierung der zuständigen Mitarbeiter.

Referenzen belegen die Leistungsfähigkeit

Zum Kundenkreis von HONICO Systems zählt beispielsweise die regio iT GmbH. Der kommunale IT-Dienstleister aus Nordrhein-Westfalen hatte das Ziel, die Personalabrechnung in rund 75 Städten und Gemeinden effizienter zu gestalten. Er entschied sich daher für eine Umstellung auf SAP HCM und den Einsatz der Workload-Automation-Software BatchMan. Insbesondere die vielfältigen Möglichkeiten, Spooldateien nach bestimmten Identnummern oder Begriffen zu durchsuchen, um sie für die Weiterverarbeitung abzustellen, überzeugte den Dienstleister.

Mit der Implementierung von BatchMan gelang es, Abrechnungen und Folgeaktivitäten (zum Beispiel Meldeverfahren, Versendung von Meldedateien) in über 100 Buchungskreisen fehlerfrei und termingerecht zu automatisieren. Die regio iT spart seither fünf Arbeitstage im Monat ein und profitiert außerdem von einem übersichtlichen Monitoring.