advertorial
Technical Advisors Europe GmbH
Technical Advisors Europe GmbH

Technische Due Diligence im Real-Estate-Bereich für Investoren und Banken

Technische Due Diligence

Die Technische Due Diligence liefert die erforderlichen gebäudetechnischen Kennzahlen und Analysen, die Investoren benötigen, um wirtschaftlich optimale Entscheidungen treffen zu können.

Große Immobilien-Transaktionen optimal vorbereiten

Ob Kauf oder Verkauf von Immobilien, die Finanzierung von Immobilien oder eine Investition in ein Immobilienportfolio - entsprechende Angebote oder Verhandlungen drehen sich im Kern letztlich darum, ob das Objekt seinen Preis auch tatsächlich wert ist. Bei Goldbarren als Anlageobjekt genügt ein Blick auf den Tageskurs, und es bleiben keine Fragen mehr offen. Um ein Vielfaches komplexer ist eine tragfähige Bewertung von Immobilien. Denn in diese Bewertung fließen neben den üblichen Verkehrs- und Ertragswertberechnungen auch Berechnungen zu den künftigen Instandsetzungskosten (Capex) sowie Instandhaltungskosten und Wartungskosten (Opex) ein.

Eine umfassende Technical-Due-Diligence-Prüfung ist unerlässlich, um alle potenziell bedeutsamen Faktoren zu identifizieren und qualifiziert zu bewerten.

Eine Technische Due Diligence auch bei verteilten Standorten in ganz Europa qualifiziert durchführen

Ziel ist in jedem Fall die verlässliche Risikominimierung zur Steigerung der Investitionssicherheit, auch wenn es um die Bewertung des Bestandes geht. Für einzelne Assets wie für große, europaweit aufgeteilte Portfolios sind maßgeschneidert ausgearbeitete Ergebnisse erforderlich, denn jedes Objekt hat seine spezifischen Eigenheiten und jeder Investor spezifische Bewertungskriterien. One-size-fits-all-Ansätze und Verfahren nach dem Schema F sind vielleicht auf den ersten Blick attraktiv, erweisen sich in der Regel aber spätestens mittelfristig als wenig passend, detailliert und aussagekräftig, um langfristig eine solide Planung für die Bewirtschaftung aufstellen zu können. Eine detaillierte und qualifizierte Technische Due Diligence ist die Basis für eine kontinuierliche Verbesserung der Investitions- und Reparaturkostenpläne durch das Technical Asset Management und bietet eine Übersicht über die künftig anfallenden Kosten.

Die Kunden der TA Europe profitieren in diesem Bereich von einem eigenen Reportingsystem, welches auf eine gut gefüllte Datenbank mit relevanten Kosten und Kenndaten aus vielen früheren Transaktionen zurückgreift.

Die TA Europe zeichnet sich durch erfahrene, mehrsprachige Berater in flexibel verfügbaren TDD-Teams aus, die auch kurzfristig europaweit tätig werden können. Die Experten kennen die individuellen Bedürfnisse von Investmentkunden und liefern aussagekräftige und fundierte Berichte: Die Fülle von Informationen wird gefiltert und auf das Wesentliche zugespitzt. Dabei wird der gesamte Transaktionsprozess durchgängig begleitet. Innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens werden alle verfügbaren technischen Dokumentationen und eventuelle frühere TDDs ausgewertet. Kunden bekommen damit alle Infos an die Hand, um zum Beispiel die richtigen Experten in die weiteren Planungen miteinbeziehen und alle Einsparungspotenziale ausschöpfen zu können.

Transparente und zukunftsfähige Prozesse sichern tragfähige Ergebnisse

Die gängige Überprüfung zur Technischen Due Diligence in einem Akquisitionsprozess startet mit der Dokumentenprüfung und einer Begehung vor Ort. Schon in der ersten Woche wird der sogenannte "Red Flag"-Bericht erstellt, der über wesentliche Risiken, Kosten oder sogar mögliche "Deal Breaker" informiert und sehr wertvolle Handlungsempfehlungen gibt. Er wird ergänzt durch eine Zehn-Jahres-CAPEX-Tabelle mit den wichtigsten Instandsetzungsprognosen. Nach Abstimmung und Aufklärung mit dem Verkäufer wird in den folgenden zwei bis drei Wochen ein fundierter Bericht erstellt, in dem die ersten Erkenntnisse substantiiert werden. Dieser wird über weitere Iterationen perfektioniert - bis zum Abschlussbericht mit einer detaillierten Investitions- oder Reparaturkostentabelle und allen relevanten Informationen, die für den Kauf oder Verkauf einer Immobilie erforderlich sind. Auf die Expertise von TA Europe haben sich vor allem internationale Investoren und Banken aus unterschiedlichen Branchen gestützt, wie der Track Record von TA Europe zeigt - beispielsweise aus den Bereichen Logistik, Wohnimmobilien, Hotellerie, Bürogebäuden, Gewerbeimmobilien oder aus dem Gesundheitssektor.