advertorial
IFP Entertainment GmbH
IFP Entertainment GmbH

Trade-News für die Filmproduktion - auf einer Website finden Profis aus der Filmbranche wichtige Informationen

Trade-News für Filmproduktion

Trade-News für die Filmproduktion: Wer in der Filmbranche erfolgreich sein möchte, der sollte stets über die neuesten Entwicklungen informiert sein. Eine Website hält nun wertvolle Informationen aus der Medienwirtschaft bereit. Konferenzen, ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und der digitale Networking-Bereich runden das Angebot der Filmspezialisten ab.

Branchenspezifische Beiträge für Filmprofis

Während die sogenannten Trade-News in den USA insbesondere Geschäftsführern, Vorständen und Produktionsverantwortlichen wichtige branchenspezifische Informationen liefern, sind sie in Deutschland vergleichsweise nur schwer zugänglich. Über Produzentenverbände werden Fakten zu rechtlichen Themen zuverlässig und umfassend erörtert. Praktische unternehmerische Entscheidungshilfen fallen dabei manchmal unter den Tisch. Gerade Führungskräften in der Filmbranche wird es daher schwer gemacht, auf eigene Faust wichtige Informationen einzuholen.

Trade-News für die Filmproduktion - wichtige Informationen auf einer Website erhalten

Auf der Website Ensider.de gibt es branchenspezifischen Content für Filmprofis, unter anderem zu den Themengebieten Datenschutz, Arbeitssicherheit und Finanzierung, aber auch zu außergewöhnlichen Inhalten, durch die Filmemacher finanziellen Schaden oder rechtliche Probleme abwenden können. So ist es unter anderem wichtig zu wissen, dass das neue Waffengesetz auch Dekorationswaffen betrifft und dass Bargeldgeschäfte bei der Anmietung von Spielfahrzeugen oder Drehmotiven meldepflichtig sein können. Verstöße können für die Geschäftsführung sogar strafbewährt sein. Entscheidungsträger sollten sich zudem über Spezialthemen wie Arbeitnehmerüberlassung und Statusfeststellungsverfahren hinreichend informieren. Auf Ensider.de bleiben Filmprofis stets auf dem neuesten Stand der Entwicklungen der Filmbranche.

"Ensider.de war die logische Weiterentwicklung von Kompetenzen im digitalen Raum", fasst Geschäftsführer Markus Vogelbacher das digitale Angebot zusammen. Darüber hinaus können sich Fach- und Führungskräfte aus der Filmbranche in Schulungen der Akademie umfassend weiterbilden lassen - eine gute Voraussetzung, um eine adäquate Risikopolitik und ein zeitgemäßes Compliance Management zu gewährleisten.

Die etablierten Konferenzen sind profilgebend

Neben den für Filmschaffende relevanten Informationen der aktuellen Medienbranche auf Ensider.de veranstaltet die Ensider.net GmbH - von 1982 bis 2021 unter dem Namen "Forum Media Akademie" bekannt - etablierte Konferenzen und Weiterbildungen. Zu den Schwerpunktthemen gehören Datenschutz, Arbeitssicherheit, Finanzierung und Compliance Management. Bei den FMC-Formaten handelt es sich um Veranstaltungen, die sich gesondert mit den Themengebieten TV & Digital und Recht befassen. Der "Talent Summit" konzentriert sich auf die zentralen Prozesse und Ressourcen, die für ein erfolgreiches filmisches Werk ausschlaggebend sind - inklusive aller Beteiligten wie Künstler, Agenturen, Manager und Caster.

Ein weiterer Themenbereich des Weiterbildungsangebots beinhaltet die Implementierung von smarter Technologie in Form von Dienstprogrammen - sogenannter "Servants" -, durch die die Herstellungsleitungen erleichtert werden können. Seit diesem Jahr wird das Weiterbildungsprogramm der Ensider.net GmbH durch das digitale Blended Networking auf Ensider.de ergänzt: In Form von virtuellen Tischen oder dem Speed Dating nachempfunden Meetings können sich Filmprofis auch zu Pandemie-Zeiten mit anderen Experten (länderübergreifend) austauschen, wertvolles Networking betreiben und dadurch vielleicht sogar den einen oder anderen Auftrag gewinnen.