advertorial

TSE-Kassensystem kaufen - mehr Effizienz in der Gastronomie und am POS

tse kassensystem kaufen

Ein leistungsfähiges, modernes TSE-Kassensystem kaufen und dieses unabhängig von bestimmter Hardware einsetzen - ob mit vorhandenen Kassen, neuer Ausstattung oder sogar Consumer Hardware wie Tablets oder Smartphones.

Die Rechtskonformität nach der Fiskalverordnung ist gesichert

Natürlich hängt der unternehmerische Erfolg in der Gastronomie wesentlich von der Servicequalität ab, aber auch von der Optimierung aller betriebswirtschaftlichen Abläufe. Wer ein neues TSE-Kassensystem kaufen möchte, kann zumindest in diesen beiden Punkten von einem modernen und zeitgemäßen POS-System profitieren und seine Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Infrasys als cloudbasierte Plattform zeichnet sich darüber hinaus unter anderem durch ein Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit an alle möglichen Betriebsszenarien und -anforderungen aus. Im Gegensatz zu vielen Anbietern ist es Infrasys auch gelungen, die neue Fiskalverordnung (TSE/Technische Sicherheitseinrichtung) rechtskonform zu integrieren und somit zu einem rechtssicheren Betrieb beitragen zu können.

Das optimale TSE-Kassensystem kaufen

Schon immer hatte der Food-&-Beverage-Bereich seine speziellen Anforderungen, die ihn von anderen POS-Situationen unterscheiden. Shiji als spezialisierter Dienstleister kann dabei auf über 20 Jahre Erfahrung rund um Gastronomie-Kassen verweisen; diese umfangreiche Expertise und Erfahrung fließt in Infrasys ein. So entstehen laufend viele innovative Lösungen, die zum Teil in Deutschland so noch nicht auf dem Markt sind, auf die Nutzer aber schon zugreifen können. Infrasys bietet beispielsweise die Möglichkeit, den kompletten Room Service zu digitalisieren, den Frühstücksbereich datenschutzkonform um die Gast-Identifikation mittels Zimmerkarte zu optimieren oder den Fine-Dining-Bereich mithilfe von digitalen Speisekarten und Buchungsprozessen zu modernisieren. Der Gastronomie- oder Hotelbetrieb kann mit dieser Unterstützung viele Wettbewerbsvorteile entwickeln und aufbauen.

Eines der herausragenden Alleinstellungsmerkmale ist die Unabhängigkeit von der jeweils genutzten Hardware. Bedarf und Investitionen können so optimal aufeinander abgestimmt werden, sodass auch langfristig wirtschaftlich nachhaltige Lösungen etabliert werden können. Infrasys läuft als eigenständige Plattform auf den modernen Gastronomie-Kassen aus dem Hause Shiji, der Betreiber kann aber genauso gut und flexibel Angebote von eigenen Hardware-Anbietern nutzen und unabhängig vom TSE-Kassensystem kaufen. Auch Konsumenten-Hardware wie iPads, Android- oder Windows-Tablets und sogar Smartphones lassen sich einsetzen, sodass an jedem Touchpoint das passende Endgerät bereitstehen kann. Dazu gehört auch die hybride Installation von Infrasys in der Cloud wie auf dem jeweiligen Gerät, sodass auch eine zwischenzeitliche Unterbrechung der Internetverbindung keine Probleme verursacht und ein reibungsloser und unterbrechungsfreier Service möglich bleibt.

Auch mit dem Kassensystem immer anpassungsfähig bleiben

Mehr denn je ist es auch in Gastronomie und Hotellerie essenziell, flexibel agieren zu können - die täglichen und langfristigen Anforderungen unterliegen einer zunehmenden Veränderungsdynamik. Jetzt ein TSE-Kassensystem zu kaufen und dabei gleichzeitig die Zukunft im Blick zu haben, ist mit der Cloud-basierten Plattform Infrasys völlig unproblematisch - ohne jegliche weitere Kosten oder Administrationsaufwände können Weiterentwicklungen des Systems nahtlos genutzt werden. Gerade und besonders in Gastro und Hotel ist zudem der 24/7-Support unerlässlich - und bei Infrasys selbstverständlich. Die offene IT-Architektur des Systems und ebenso offene Schnittstellen ermöglichen eine perfekte Integration des Kassensystems in die bestehende Infrastruktur. Schon 2019 hat sich Dietmar Müller-Elmau, Koryphäe der Hotel-Technologie-Branche und Gründer von Fidelio/Micros Systems (weltweiter Marktführer im POS-Bereich, heute Teil von Oracle Hospitality) für den Einsatz von Infrasys in seinem Luxus-Spa-Resort Schloss Elmau bei München (Ausrichter des G7-Gipfels, damals u. a. mit Angela Merkel und Barack Obama) entschieden und somit ein klares Statement zu den Qualitäten des POS-Kassensystems gegeben.