advertorial

Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht vertritt Interessen vor Gericht und außergerichtlich

Urheberrecht und Medienrecht

Mit der Fertigstellung eines geistigen oder realen Werkes besitzt der Schöpfer automatisch Urheberrechte. Bei Verstößen sollte stets ein Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht konsultiert werden.

Das Urheberrecht bildet eine wichtige Grundlage im Medienrecht

Eine geistige oder reale Schöpfung ist in Deutschland automatisch urheberrechtlich geschützt. Dies bedeutet, dass der Schöpfer die vollen Rechte besitzt, sofern er diese nicht an einen anderen abgibt.

Solche geschützten Werke können aus den Bereichen Wissenschaft, Literatur und Kunst stammen. Hierzu zählen folglich Film-, Fernseh- und Theaterwerke, Musikstücke, Kunstwerke, literarische Werke, Computerprogramme sowie wissenschaftliche Abhandlungen. Es können mehrere Urheber an einem Werk mitwirken - in Deutschland ist das Urheberrecht bis 70 Jahre nach dem Tod des Schöpfers gültig.

So können Verstöße gegen das Urheberrecht geahndet werden

Wird ein Werk ohne Einwilligung des Urhebers verwendet, so kann diese Urheberrechtsverletzung geahndet werden. Vielen Internetnutzern wissen zum Beispiel nicht, dass sie mit dem Herunterladen von Filmen oder Musik, der Verwendung von Fotos oder bereits dem Filesharing eine Straftat begehen. Gemäß der Paragrafen 97 und 97a, 106 und 108, Absatz 1, Nummer 4 und 5 des UrhG können dann eine hohe Geldstrafe oder gar eine Unterlassungsklage die Folge sein. Ähnlich verhält es sich mit der unrechtmäßigen Verwendung von analogen Werken - so etwa durch die Erstellung von Plagiaten. Sobald aufgrund einer Urheberrechtsverletzung eine Forderung oder Klage ins Haus steht, sollte ein auf diesen Bereich spezialisierter Anwalt konsultiert werden.

Erfahrener Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht

Wer seine Urheberrechte wahren möchte oder für eine Urheberrechtsverletzung zur Rechenschaft gezogen werden soll, ist beim Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht Philipp Vitus Scholl richtig.

Der erfahrene Rechtsanwalt mit Kanzleisitz in Hamburg und Berlin vertritt und berät seine Mandanten bundesweit zu allen Anliegen rund ums geistige Eigentum oder das reale Werk. Im Fokus steht stets die bestmögliche Interessenvertretung - außergerichtlich sowie vor Gericht.

Rechtsanwalt Scholl gilt als fachkundiger Ansprechpartner bei allen juristischen Fragen und Anliegen zur Musik-, Medien- und Kreativbranche sowie zur Künstlersozialkasse. Sein umfassendes Wissen in diesem Bereich rührt neben seiner juristischen Tätigkeit auch aus der praktischen Erfahrung als Musiker. Sein Wissen gibt er darüber hinaus in Vorträgen und interaktiven Seminaren weiter.