advertorial

Innovatives Wissensmanagement-Tool punktet mit Wiki-Ansatz

Wissensmanagement Tool

Insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen ist das spezialisierte Know-how einzelner Mitarbeiter essenziell. Es gilt daher, dieses Wissen zu sichern und der gesamten Belegschaft zugänglich zu machen. Besonders einfach gelingt das mit einem Wissensmanagement-Tool auf Wiki-Basis. Ein Beispiel zeigt, welche Vorteile dieser Ansatz mit sich bringt.

Wissen als erfolgsentscheidende Ressource

Wertvolle Erfahrungen und Fachkenntnisse sind gerade in KMU häufig in den Köpfen weniger Spezialisten verankert. Verlassen diese Mitarbeiter das Unternehmen, entstehen erhebliche Wissens- und Fähigkeitslücken, die nur schwer gefüllt werden können. Insbesondere in Betrieben mit ausgeprägtem Technologie-Know-how lässt sich außerdem beobachten, dass Expertenwissen weder ausreichend gesichert noch im Betriebsalltag verfügbar ist. Sofern Wissensmanagementsysteme überhaupt zur Anwendung kommen, sind die darin vorgehaltenen Informationen meist jedoch nur schwer auffindbar. So ist es keine Seltenheit, dass Mitarbeiter täglich mehr als 30 Minuten ihrer Arbeitszeit für die Suche nach Informationen in firmeninternen Datenbanken aufwenden. Nicht zuletzt fordert die Qualitätsmanagementnorm ISO 9001, dass Unternehmen relevantes Wissen identifizieren und für die Mitarbeiter nutzbar machen. All diesen Herausforderungen lässt sich mit Q.wiki begegnen. Es handelt sich hierbei um eine All-in-One-Lösung für Interaktive Managementsysteme, die auch ein Wissensmanagement-Tool enthält.

Wissensmanagement-Tool in Wikipedia-Manier

Q.wiki basiert auf dem Wiki-Ansatz und schafft damit eine besonders gute Ausgangslage für prozessorientiertes Wissensmanagement. Ähnlich wie bei der freien Enzyklopädie Wikipedia ermöglicht es die Lösung jedem Mitarbeiter, relevantes Fachwissen, neue Erfahrungswerte und Korrekturen selbstständig in das Managementsystem einzubringen. Ein Freigabeworkflow sorgt dafür, dass neuer Content formal und inhaltlich korrekt ist. Zudem sorgen die Wissensträger aus eigenem Antrieb heraus dafür, dass die Inhalte fortlaufend aktualisiert werden. Das gesamte Wissen der Organisation wird zentral in dem Wissensmanagement-Tool gebündelt und steht jederzeit zum Abruf bereit.

Aktive Wissenskultur

Wissen ist eine Ressource, die systematisch, effizient und effektiv eingesetzt, gesteuert und genutzt werden muss. Das Wissensmanagement-Tool innerhalb von Q.wiki stellt hierfür die ideale Basis dar. Es erlaubt, vorhandenes Know-how äußerst einfach, schnell und strukturiert zu dokumentieren und mit Kollegen zu teilen. Ebenso lassen sich gespeicherte Inhalte bei Bedarf an aktuelle Best Practices anpassen. Der gemeinsame Wissenspool wächst hierdurch kontinuierlich und bietet einen echten Nutzen im Tagesgeschäft. Insbesondere der hohe Praxisbezug sorgt bei all dem für ausgeprägte Akzeptanz.